Sie befinden sich hier:
Wechseln Sie zum:

Kreisleitstelle muss nicht in Wesel bleiben

„Die Aufgaben, die die Kreisleitstelle heute von Wesel aus erledigt, können auch in Dinslaken, Kamp-Lintfort oder Moers wahr genommen werden. Hier muss jetzt ergebnisoffen und nach dem kostengünstigsten Standort neu entschieden werden. 

Das Motto „Nice to have“ darf nicht zu Lasten weiter ausufernder Kosten gehen“, so  Heinz Dams, FDP-Fraktionsvorsitzender im Kreistag. Die Kreisverwaltung hat seit der Entscheidung des Kreistages vor genau zwei Jahren, die Kreisleitstelle in das Kreishaus zu verlegen, nichts nachhaltiges unternommen, um das Projekt voran zu treiben. Jetzt wird signalisiert, dass die ursprünglich vorgesehenen 2 Millionen Euro offensichtlich bei weitem nicht ausreichen. 

Die FDP-Kreistagsfraktion hat deshalb dem Landrat Fragen gestellt nach Alternativstandorten im Kreisgebiet. „Hier geht es darum, ohne Denkverbote eine falsche Entscheidung des Kreistages zu überprüfen. Das ist sicherlich für einige Kreistagsmitglieder eine Herausforderung“, so Dams abschließend.