Sie befinden sich hier:
Wechseln Sie zum:

Stellungnahme zur NIAG

Die FDP-Kreistagsfraktion wird in der heutigen Sitzung des Ausschusses für Kreisentwicklung und strukturellen Wandel beantragen, dass die Kreisverwaltung dem Kreistag am 30.09.2010 einen Prüfungsbericht zur Vertragstreue der NIAG und des Mehrheitseigners Rhenus-Veniro vorlegt.

Weiterhin fordert die FDP-Kreistagsfraktion eine umgehende Unterrichtung des Kreistages und seiner Organe durch die vom Kreistag benannten Aufsichtsratmitglieder Landrat Dr. Müller, Bartels, Hanke-Beerens und Kiehlmann. "

In der Presse sind in den vergangenen Wochen und Monaten Informationen über die NIAG verbreitet worden, die den Eindruck erwecken, dass der Vorstand der NIAG und der Mehrheitseigner Rhenus-Veniro ihre vertraglichen Verpflichtungen gegenüber dem Kreis Wesel nicht einhalten. Wir wollen endlich objektive Informationen von der Verwaltung und unseren Aufsichtsratmitgliedern erhalten", so Heinz Dams, FDP-Fraktionsvorsitzender. Die Pressekampagne der SPD, Grünen, VWG und Linke gegen die NIAG schadet nicht nur dem Unternehmen, sondern letztlich dem Kreis Wesel.